Bannerbild
Bannerbild
Bannerbild
 
links017 Mende Romylinks013 Schubert Mirkolinks019 Mende Romylinks023 Schubert Mirkolinks009 Lutomski Carmenlinks006links015links004links012 Krönert Volkerlinks005links008links018 Mende Romy
 
rechts017 Mende Romyrechts015 Lutomski Carmenrechts005rechts016 Lutomski Carmenrechts018 Mende Romyrechts023 Schubert Mirkorechts014 Lutomski Carmenrechts013 Schubert Mirkorechts008rechts003rechts019 Mende Romyrechts020 Mende Romy
Link zur Seite versenden   Druckansicht öffnen
 

Museen

Obwohl Sayda zu den kleinsten Städten Deutschlands zählt, gibt es hier doch eine bemerkenswerte Anzahl von Museen und Kulturdenkmäler die sehenswert und zum Teil sogar einmalig in Europa sind. So kann man im Saydaer Heimatmuseum nicht nur vieles sehen, man darf auch alle Exponate anfassen. Die historische Fischhalterei im Mortelgrund, die Mittelmühle (eine alte Ölmühle) in Friedebach, der Dorfchemnitzer Eisenhammer, ... sind alles lohnende Ausflugsziele.

 

Sayda - die Stadt der 5 Museen.

Sie haben richtig gelesen - unsere kleine Bergstadt hat tatsächlich mit 5 Museen aufzuwarten. Zwar sind sie zum größten Teil nur auf Anmeldung zu besichtigen, aber immerhin. Sie sind herzlich eingeladen. Rufen Sie an und wir heißen Sie willkommen.

Der alte Hammer, Hammer, Hammer, ... - so beginnt der Refrain eines alten Liedes über den Frohnauer Hammer. Aber nicht nur Annaberg-Buchholz hat mit einem historischen Hammerwerk aufzuwarten sondern auch unser Dorfchemnitz:

Als Wahrzeichen unserer Stadt ragen stolz die Saydaer Kirche und der Wasserturm in die Höhe.

Kirche
Wasserturm