Bannerbild
Bannerbild
Bannerbild
 
links013 Schubert Mirkolinks015links023 Schubert Mirkolinks019 Mende Romylinks018 Mende Romylinks017 Mende Romylinks009 Lutomski Carmenlinks012 Krönert Volkerlinks004links008links005links006
 
rechts014 Lutomski Carmenrechts008rechts005rechts016 Lutomski Carmenrechts018 Mende Romyrechts013 Schubert Mirkorechts017 Mende Romyrechts015 Lutomski Carmenrechts003rechts023 Schubert Mirkorechts020 Mende Romyrechts019 Mende Romy
Link zur Seite versenden   Druckansicht öffnen
 

Straßenbaumaschinenmuseum Adam in Sayda

Das Straßenbaumaschinenmuseum befindet sich auf dem Firmengelände der Firma Andreas Adam, Straßen-, Tief- und Ingenieurbau Sayda.

csm musseum

Anlässlich des 20jährigen Firmenjubiläums wurde am 5. Juni 1998 zum ersten Mal die firmeneigene, komplett rekonstruierte Dampfwalze, Baujahr 1925, in Betrieb genommen.


Je nach Walzenraddicke beträgt das Gewicht dieser Dampfwalze ca. 12 - 15 Tonnen. In 3.000 Stunden wurde sie in dem jetzigen Zustand hergestellt; sie ist TÜV-zugelassen und einmalig in Sachsen. Alle Teile sind noch original. Außerdem ist auch eine kleinere Walze zu besichtigen. Diese 1-Zylinder-Dieselwalze ist ebenfalls voll funktionsfähig und wurde als Gehsteigwalze eingesetzt.

 

Die Firma Adam zeigt in ihrem Baumaschinenmuseum aber auch handwerkliche Dinge des Straßenbaues: verschiedene Pflasterungen und Bordsteine, aus Pflastersteinen gestaltete Innungszeichen der Straßenbauer. Der ausgestellte Wasserwagen der Fa. Hentschel aus Werdau ist genietet und nicht geschweißt; er diente als Wasserreserve für die Dampfmaschine und zum Einschwemmen eines Sand- Wassergemisches in Schotterwege. Ein Wohnwagen, zwischen 1920 und 1930 gebaut, besteht als Schlaf- und Wohnwagen einerseits und Transportwagen für Brennmaterial anderseits.

Das Museum ist nach vorheriger telefonischer Anmeldung zu besichtigen

Kontakt

Dresdner Str 77
09619 Sayda