Bannerbild
Bannerbild
Bannerbild
 
links023 Schubert Mirkolinks017 Mende Romylinks008links012 Krönert Volkerlinks009 Lutomski Carmenlinks004links015links019 Mende Romylinks006links018 Mende Romylinks005links013 Schubert Mirko
 
rechts020 Mende Romyrechts013 Schubert Mirkorechts023 Schubert Mirkorechts005rechts019 Mende Romyrechts017 Mende Romyrechts014 Lutomski Carmenrechts008rechts016 Lutomski Carmenrechts015 Lutomski Carmenrechts018 Mende Romyrechts003
Link zur Seite versenden   Druckansicht öffnen
 

B 171, Fahrbahnerneuerung zwischen Pfaffroda und Ullersdorf

Sayda

Am Montag, den 18. September werden im Auftrag der Niederlassung Zschopau des Landesamtes für Straßenbau und Verkehr die Arbeiten zur Fahrbahnerneuerung der B 171 in einem Teilabschnitt zwischen Pfaffroda und Ullersdorf beginnen. Die Baumaßnahme mit einer Gesamtlänge von 5,6 Kilometern wird abschnittsweise durchgeführt. Der erste von insgesamt vier Bauabschnitten beginnt in Pfaffroda am Kreuzungsbereich mit der S 215 und erstreckt sich auf rund einem Kilometer Länge. Die gesamte Baumaßnahme soll voraussichtlich im zweiten Quartal 2024 fertiggestellt werden.

Im Zuge der Baumaßnahme erfolgt neben der Erneuerung der Asphaltdeck- und Asphaltbinderschicht eine abschnittsweise Profilierung bzw. Erneuerung von Banketten, Reparatur- und Reinigungsarbeiten an Durchlässen sowie die Erneuerung der Verkehrsbeschilderung. In Koordination mit dem Straßenbau erfolgen im Baufeld auch Leitungsverlegungen durch verschiedene Versorger. 

Während der Bauzeit muss die B 171 voll gesperrt werden. Die großräumige Umleitung wird während der gesamten Bauzeit ab Pfaffroda über die S 215 Richtung Dörnthal und die S 207 in Richtung Sayda geführt. Die Gegenrichtung wird analog umgeleitet. Während der Winterpause soll die B 171 für den Verkehr freigegeben werden.

Die Gesamtbaukosten belaufen sich auf rund 2,6 Millionen Euro. Sie werden von der Bundesrepublik Deutschland getragen.

Wir bitten alle Anwohner und Verkehrsteilnehmer um Verständnis für die notwendigen Einschränkungen und besonders umsichtige Fahrweise auf der Umleitung.

 

Mit freundlichen Grüßen

Rosalie Stephan

_______________________________________________________________________

LANDESAMT FÜR STRASSENBAU UND VERKEHR | Zentrale

Stabsstelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Stauffenbergallee 24 | 01099 Dresden | Postanschrift: Postfach 10 07 63 | 01077 Dresden

Tel.: +49 351 8139-1921 | Fax: +49 351 8139-1999

| www.lasuv.sachsen.de