Stadt Sayda

staatlich anerkannter Erholungsort

Schulen in Sayda

Die Stadt Sayda und ihr Stadtrat legen großen Wert auf die Förderung der Kinder und Jugendlichen. Deshalb liegen den Saydaern ihre Schulen sehr am Herzen. Auch wenn, wie in vielen Gemeinden, die Kassen nicht zu üppig gefüllt sind, wird mit viel Übersicht und Verstand das Machbare geplant und umgesetzt. Das Ziel ist die Bildung für die junge Generation immer auf der Höhe der Zeit zu halten, nur so haben unsere Jugendlichen optimale Voraussetzungen für ihre Zukunft.

Grundschule "Max Rennau"

In der Grundschule "Max Rennau" lernen die Kinder von der 1. bis zur 4. Klasse. Die Kinder des Schulbezirk Sayda lernen hier, sie kommen aus allen Ortsteilen der Stadt Sayda.

Nach grundlegender Sanierung konnte den Lehrern und Schülern mit Beginn des neuen Schuljahres 1995 ein freundliches und schönes Schulgebäude übergeben werden. Im Gebäude Schulgasse 1 befinden sich sechs Klassenzimmer, ein Hortraum, ein Computerkabinett und ein Gruppenraum.

Im Haus 2, Schulgasse 7, befindet sich der Speiseraum mit der Essenausgabe. Weiterhin beherbergt das Gebäude den Werk- und Kunstraum sowie die Bücherei, die die Schüler rege nutzen. Im Garten ist der Schulgarten angelegt, den die Kinder gemeinsam pflegen. Jede Klasse einen Bereich den sie betreut. Hier steht auch ein Gartenhaus in dem im Winter die Skier für den Sportunterricht und im Sommer die Gartengeräte untergebracht sind.

Sportunterricht wird in der nahegelegenen Turnhalle am Roßplatz neben dem Polizeiposten und dem Gerätehaus der Freiwilligen Feuerwehr Sayda oder auf dem Sportplatz am Friedebacher Weg durchgeführt. Die Nähe zur Feuerwehr und zur Polizei gibt auch immer die Gelegenheit zu einem informativen und für die Kinder interessanten Besuch der Einrichtungen. Ende des Jahres 2011 konnte die neue Turnhalle an der Mittelschule die Qualität des Schulsports auch für die Grundschüler verbessern.

Zur Unterstützung der Grundschule wurde der "Förderverein Grundschule" von Eltern und interessierten Bürgern gegründet. Mit dessen Hilfe konnte zum Beispiel ein PC-Kabinett über das Medios-Projekt eingerichtet werden. Der rührige Förderverein ist im Jahr 2011 an die themenorientierte Neugestaltung der Außenanlage gegangen. Unter seiner Regie mit Hilfe des Landfrauen Vereins entstand ein Projekt, welches schrittweise umgesetzt werden sollte. Nach Fertigstellung soll es einen Bolz- und Ballspielplatz, einen Spielgerätebereich und einen Ruhebereich der sowohl von der Schule als auch von der Kirche zum Unterricht genutzt werden kann. Der Eingangsbereich zur Schule soll wieder mit Pflanzen und Bäumen aufgewertet werden.

Zur Betreuung der Kinder nach dem Unterricht gibt es ein Ganztagsangebot. Viele Eltern arbeiten auch hier ehrenamtlich im " Förderverein Grundschule " mit. Auf dem Spielplatz an der Schule können sich die Kinder in der großen Pause oder am Nachmittag so richtig austoben.

Vor Schulbeginn und nach der Schule besteht die Möglichkeit die Kinder im Hort betreuen zu lassen. Von der Mittagsruhe über Hausaufgabenbetreuung, Ganztagsangebot, Freizeitangebot bis hin zum Ferienangebot können berufstätige Eltern ihre Sprößlinge in gute Hände geben. Der Hort wird ebenfalls von einem Elternverein betreut, dem Elternverein Kita "Bahnhofspatzen".

 

-> mehr zu unserer Grundschule "Max Rennau": www.gs-sayda.de

Oberschule "Bergstadtschule Sayda"

Ab der 5. Klasse können die Kinder die Oberschule  besuchen. Über 300 Schüler gehen bis zur 10. Klasse hier zur Schule und legen ihren Haupt- oder Realschuleabschluss ab. Die große Bedeutung des Schulstandortes Sayda wird darin deutlich, dass aus 20 umliegenden Gemeinden Schüler gemeinsam in Sayda lernen. Durch die optimalen Busverbindungen können die Fahr-und Wartezeiten so gering wie möglich gehalten werden. Auch in der Oberschule besteht die Möglichkeit, die Kinder im Rahmen eines Ganztagsangebotes am Nachmittag zu betreuen. Um das Lernen für die Kinder interessanter zu machen, wurde in den letzten Jahren ein modernes Computer-, Chemie- und Physikkabinett eingerichtet. Für die Freizeitgestaltung existieren ein Schulchor, sowie eine Schülerband. Auch die Angebote in vielen anderen Arbeitsgemeinschaften, ob auf sportlichem, musischem, historischem oder naturwissenschaftlichem Gebiet, werden intensiv genutzt. 

Zur Verbesserung der Platz- und Lernbedingungen wurde im Jahre 2007 die Planung für den An- und Umbau der Schule beschlossen. Diese Baumaßnahme soll die Grundlagen für ein zukunftsorientiertes Lernen schaffen und die Arbeits- und Lernbedingungen der Schüler und Lehrer um ein Wesentliches verbessern. Der Förderantrag wurde im selben Jahr gestellt.

Die Bewilligung für den Erweiterungsbau und die Sanierung der Schule (damals noch Mittelschule) mit dem Neubau einer 2-Feld-Sporthalle ist im Juli 2010 erfolgt. Noch in der gleichen Woche wurde mit den Bauarbeiten begonnen.

Am 21. Januar 2012 konnte die Einweihung der neuen Mittelschule und der Zweifeld-Sporthalle gefeiert werden. Damit haben sich die Lern- und Lehrbedingungen um ein Vielfaches verbessert. Die Umbenennung in Oberschule erfolgte am 01.08.2013. Die Arbeiten an den Außenanlagen wurden im Jahr 2013 fortgesetzt. Der Abschluss der Arbeiten soll 2014 mit der Übergabe der Kunststofflaufbahn geschafft sein.

www.mittelschule-sayda.de

Eine neue Homepage der Oberschule wird zurzeit durch die Schüler der AG Informatik im GTA selbst erarbeitet. Bitte noch ein wenig Geduld bis sie in Betrieb geht.

Die Schüler stellen dort die Schule vor, berichten über Aktuelles und stellen wichtige Informationen auf die Seite.

Nach oben