Stadt Sayda

staatlich anerkannter Erholungsort

Strenci

Städtepartnerschaft zu Strenci 

Strenci ist eine Stadt im Norden Lettlands in der Landschaft Livland (lettisch: Vizdeme) gelegen, 126 km von der Hauptstadt Riga entfernt. 1928 erhielt Strenci das Stadtrecht und 1938 das amtliche Wappen. Strenci ist eine der malerischsten Städt in der Region Livland. Am 28.05.2005 wurde der Partnerschaftsvertrag zwischen Sayda und Strenci unterzeichnet. Strenci ist eine der vier kleineren Städte im Bezirk Valka. Die Stadt liegt auf der rechten Seite des Flusses Gauja. Die Stadt ist berühmt für ihren historischen Gebäudebestand sowie für die vielen kulturellen Traditionen. Der Aufbau eines Psychoneurologischen Krankenhauses trug zur Entwichklung der Stadt bei.

Touristische Ziele

Sehenswert ist in Strenci zum Beispiel die ev.-luth. Kirche, welche 1907 gebaut wurde, die Station der Freiwilligen Feuerwehr sowie die 97,5 m lange Gauja-Brücke. Empfehlenswert ist auch der Besuch des Gauja-Nationalparkes. Er bietet traumhaft schöne Flusstäler, steil aufragende Sandsteinklippen mit interessanten Höhlen, dazu weite Wälder und Badeseen. Die Nähe zum Gauja-Fluss macht Strenci noch attraktiver für Tourismus und Erholung. Mit etwa 452km ist die Gauja der längste auf lettischem Territorium fließende Fluß. Die Gauja ist für die Letten eine Art nationales Heiligtum.

Geografische Grundinformationen

Entfernung nach Valmiera: 18 km
Höhenlage über dem Meer: 167 Meter
Bezirk: Valka

Demographische Daten

Gesamtbevölkerung nach Gebietsreform im Jahr 2010: 4.423 (vorher 1.474)  

weitere Informationen zu Strenci: http://www.strencunovads.lv

Nach oben