Stadt Sayda

staatlich anerkannter Erholungsort

Kinderfreundliche Kommune Sayda

Bild von einem Kind

Sayda ist eine kinderfreundliche Kommune und unternimmt viel für unsere Kleinen. Bestimmt konnte Sayda auch deshalb im Jahr 2005 einen bundesweit einmaligen Rekord  bei der Geburtenrate mit 13,5 Geburten pro 1000 Einwohner aufstellen. Die Bergstadt Sayda kann dafür nur die guten Rahmenbedingungen bilden, auf den Wert selbst hat die Kommune natürlich keinen Einfluss. Bei der Betreuung der Kinder vom Kinderkrippenalter an bis hin zu Freizeitangeboten für die Jugendlichen hat Sayda viel zu bieten. Die Kleinsten werden in der Kinderkrippe und im Kindergarten betreut, welcher durch die Johanniter Unfallhilfe e.V. (JUH) Kreisverband Erzgebirge betrieben wird. Hier engagieren sich viele Eltern ehrenamtlich. Zusätzlich werden durch den Verein die Grundschulkinder bis zur Klasse 4 im Schulhort betreut.

Kindergarten

Der Kindergarten wurde 1974 im ehemaligen Bahnhofsgebäude von Sayda neu eröffnet. Seit dem Jahr 2015 wird er durch die Johanniter Unfallhilfe e.V. (JUH) Kreisverband Erzgebirge betrieben. Von den 80 Plätzen sind 10 Plätze für Kinder im Alter bis 2 Jahre und 9 Monate sowie 4 Integrativplätze zur Betreuung dieser Kinder möglich. Durch die Unterstützung der Firma DATEV mit einer Spende von 25.200 € kann 2009 mit dem Bau eines neuen Spielplatzes begonnen werden.

Im Jahr 2012 haben Vereinsmitglieder der Bahnhofspatzen und Eltern begonnen Werterhaltung und Mängelbeseitigung am Gebäude und im Umfeld auszuführen. Dabei werden sie tatkräftig von örtlichen Unternehmen unterstützt. So entstand ein neuer Geräteschuppen im Außengelände der allein von zwei Firmen gebaut und finanziert wurde. Die Eltern erneuerten die Sandkästen, reparierten den Gartenzaun, führten Maßnahmen des Unfallschutzes durch und sanierten die Eingangstreppe am alten Bahnhofsgebäude.

Geplant ist noch die Erneuerung der Fenster im Flachbau. Hier sollen die 40 Jahre alten Fenster durch vorhandene, moderne Kunststofffenster ersetzt werden. Die Fenster sind gesponsert und die Arbeiten werden unentgeltlich ausgeführt.

Schulen

In der Grundschule "Max Rennau" lernen die Kinder von der 1. bis zur 4. Klasse. Das alte Schulgebäude, in dem sich die Grundschule heute befindet, wurde in den 90-er Jahren grundlegend saniert und konnte 1995 übergeben werden. Ein Förderverein gründete sich, um unterstützend wirken zu können. Durch zahlreiche Aktivitäten konnte der Verein die Grundschule unterstützen, z.B. die Einrichtung eines PC-Kabinettes über das Medios-Projekt oder das Ganztagesangebot für die Grundschüler. Auch hier arbeiten viele Eltern ehrenamtlich im Verein mit.

Im Jahr 2012 konnte neue Technik im PC-Kabinett eingesetzt werden, diese Technik wurde über die Technikbörse kostenlos zur Verfügung gestellt.

Der Schulförderverein und die Eltern haben die Initiative aus dem Jahr 2011, die über ESF gefördert wurde, in diesem Jahr weiter geführt. Dabei wird auf Grundlage der entstandenen Studie der Schul- und Pausenhof neu gestaltet. Es sollen eine Spielfläche, Stützwände, Wege, Ruhebänke und Wiesen entstehen.

-> mehr zu unserer Grundschule "Max Rennau":   www.gs-sayda.de

Oberschule Sayda

Ab der 5. Klasse können die Schüler die Mittelschule Sayda besuchen. Sayda hat hier als Schulstandort für die umliegenden Orte eine große Bedeutung. Aus 9 umliegenden Gemeinden (24 Orte) lernen ca. 330 Schüler in Sayda. Durch die zentrale Lage der Stadt sind die Busanbindungen nahezu optimal, um die Fahr- und Wartezeiten für die Schüler zu minimieren. Auch in der Mittelschule werden die Kinder im Rahmen eines Ganztagsangebotes nachmittags betreut. Ein Schulchor und eine Schülerband existieren und viele andere Arbeitsgemeinschaften auf sportlichem, musischem, historischem oder naturwissenschaftlichem Gebiet werden intensiv genutzt.

Der Neubau und die Sanierung der Mittelschule Sayda mit dem Neubau einer 2-Feld Sporthalle wurde auf Grund der Förderung durch die Europäische Union (EFRE) und den Freistaat Sachsen (Schulhausbauförderung) möglich. Der Baustart erfolgte im Juli 2010 und ab Januar 2012 lief der Schulbetrieb wieder im gesamten Objekt. Für die Verbesserung der Lernbedingungen wurden ca. 6,8 Mio Euro aufgewendet.

Opens external link in new window -> mehr zu unserer Oberschule "Bergstadtschule Sayda":   www.mittelschule-sayda.de

Freizeitgestaltung

Neben den Einrichtungen zur Kinderbetreuung und den Schulen lädt der Spielplatz im Neubaugebiet, am Wasserturm, zum toben ein. Auch im Wander- und Skigebiet am Mühlholzweg wird es (besonders im Winter) keinem langweilig.

Sportlich begeisterte nutzen die Angebote des Sportvereins SSV 1863 Sayda e.V. in verschiedenen Trainingsgruppen. Fußball und das Trainingszentrum Skilanglauf werden hier sehr stark genutzt und es wird fleißig geübt und trainiert,  ebenso bestehen in anderen Disziplinen Angebote für die Kinder und Jugendlichen. Der Feuerwehrnachwuchs wird in der Jugendfeuerwehr sehr aktiv auf die Aufgaben in der Freiwilligen Feuerwehr vorbereitet. Auch die Kirche bietet z.B. über die Jungschar, Kurrende und die Flötengruppe interessante Möglichkeiten für die Kinder.

mehr dazu erfahren Sie auf den Internetseiten unserer Vereine:

www.gs-sayda.de

www.gs-sayda.de

www.ssv1863sayda.de

www.ssv1863sayda.de

Nach oben